News

traurige Nachrichten aus Rumänien

Mit großer Trauer haben wir vom Tod unserer rumänischen Kollegin und Freundin

Prof. Dr. IOANA JURCA

erfahren. Sie war Präsidentin der rumänischen Sektion der AEDE und eine außergewöhnlich engagierte Europäerin.

Wir werden sie vermissen! 

European Literacy and Citizenship Education - Trainings 2016-2017

The ELICIT-PLUS project involves a large series of Short Training Programs, that are scheduled in the period 2016-2017. There are two groups of programs:

Programs for School / Adult Education, marked C2

and Programs for School Stakeholders, marked C3

In general these Training Programs are scheduled as one week programs. The details of these Programs can be found in the document ELICIT-PLUS Short Training Programs, that can be downloaded from this page.

http://www.ebb-aede.eu/ELICITPLUS.html

Ausschreibung für einen Erwachsenenbildungspreis und einen Ideenwettbewerb

Der Europäische Verband für Erwachsenenbildung (EAEA) hat den Grundtvig-Preis für Erwachsenenbildung ausgelobt. Ferner veröffentlichte ein Konsortium aus Stiftungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen in Deutschland den diesjährigen Advocate Europe Ideenwettbewerb. In beiden Wettbewerben werden besonders erfolgreiche und innovative Projekte prämiert, die auf europäischer Ebene beziehungsweise mit europäischem Bezug durchgeführt wurden oder werden sollen. 

Bitte beachten Sie, dass beide Wettbewerbe nicht von der Europäischen Union initiiert wurden, sondern von dem jeweiligen Träger (dem EAEA bzw. dem oben genannten Stiftungskonsortium). Zu Rückfragen wenden Sie sich daher bitte direkt an die Wettbewerbsveranstalter.

Diese Information ist interessant für kirchliche und diakonische Einrichtungen, die herausragende Projekte in den Themenbereichen  „Integration von Flüchtlingen“ und „Stärkung des Zusammenhalts in Europa“  durchgeführt haben / gerade durchführen beziehungsweise durchführen wollen.

 Im Folgenden stellen wir Ihnen kurz die Rahmenbedingungen der beiden Wettbewerbe vor:

 

  1. Verleihung des Grundtvig-Preises

des Europäischen Verbandes für Erwachsenenbildung (EAEA)

Mit dem Grundtvig-Preis zeichnet der Europäische Verband für Erwachsenenbildung Projektergebnisse aus, die neue Ideen, neue Partnerschaften, neue Methoden und ein neues Verständnis davon entwickeln, wie die Erwachsenenbildung arbeiten kann.

Für die Preisverleihung 2016 werden Projekte gesucht, die das Lernen über, von oder mit Flüchtlingen fördern. Ziel ist es, auf europäischer Ebene die Sichtbarkeit zivilgesellschaftlicher Erwachsenenbildungsinitiativen zu erhöhen, die sich der Integration von Flüchtlingen widmen. Auf diese Weise will EAEA zum länderübergreifenden Transfer von bewährten Praktiken beitragen und Erwachsenenbildungsorganisationen dabei unterstützen, nachhaltige Partnerschaften mit Akteuren aus den Bereichen Soziales, Beschäftigung, Gesundheit und humanitärer Hilfe aufzubauen.

Es werden Preise in den folgenden Kategorien verliehen:

  1. Europäische Projekte (Partnerschaften, die mindestens drei europäische Länder umfassen);
  2. Außereuropäische Projekte;
  3. Projekte auf nationaler oder regionaler Ebene.

Die Projekte sollten den folgenden Kriterien entsprechen:

  1. Sie müssen einen klaren Bezug zum Thema „Erwachsenenbildung und Flüchtlinge“ aufweisen;
  2. Am Ende des Projekts steht ein Produkt wie ein Bericht, eine Website etc.;
  3. Es ist wünschenswert, dass das Projekt übertragbar ist;
  4. Das Projekt sollte schon einige Monate laufen oder kurz vor Abschluss stehen.

Bewerbungen können bis zum 17. April bei der EAEA auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch über ein elektronisches Bewerbungsformular (http://ekd.be/EAEA_Grundtvig-Award-2016_Bewerbungsformular) eingereicht werden.

Über alle eingereichten Projekte wird auf den Informationskanälen der EAEA berichtet, die beteiligten Organisationen und ihre Projekte gewinnen damit an Bekanntheit.

Die Gewinner erhalten neben einer Urkunde und einem Preis eine Einladung zur Grundtvig-Preis-Verleihung, die im Rahmen der EAEA-Jahresversammlung vom 28.-29. Juni 2016 stattfindet. Dabei werden die Kosten für die Reise und die Unterkunft übernommen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie auf der EAEA-Website

 

  1. Advocate Europe – Ideenwettbewerb

Realisiert von MitOst e.V., Liquid Democracy e.V. gefördert von der Mercator-Stiftung

Advocate Europe ist ein jährlich stattfindender Ideenwettbewerb für innovative Vorhaben zum Thema Europa, realisiert von MitOst e.V. und Liquid Democracy e.V., gefördert von der Stiftung Mercator. Es werden unkonventionelle, transnationale Vorschläge zur Stärkung des Zusammenhalts in Europa gesucht. Advocate Europe wendet sich an Akteure der Zivilgesellschaft, die Anschubfinanzierung und Unterstützung suchen, um ihre nachhaltigen Ideen in den Feldern politische Bildung, Austausch von Menschen und Ideen, Partizipation und Demokratie, innovative Formen der Themenanwaltschaft, soziale Innovation sowie Kunst und Kultur umzusetzen. Durch den Wettbewerb werden bis zu zwölf zukunftsweisende Vorhaben jeweils mit bis zu 50.000 € gefördert.

 

Es sollen Ideen für ein Europa, das von seinen Bürgern mitgestaltet wird, das auf Weltoffenheit und Toleranz basiert, das Gerechtigkeit und Chancengleichheit bietet, das die Rechte des Einzelnen schützt, das Demokratie und Rechtsstaatlichkeit gewährleistet und Frieden sichert, unterstützt werden.

Deshalb sollen die Ideen zusammen mit Partner in anderen europäischen Ländern durchgeführt werden beziehungsweise einen starken europäischen Bezug haben. 

Bis zum 8. März können Anträge von zivilgesellschaftlichen Organisationen oder von öffentlichen Einrichtungen eingereicht werden. Natürliche Personen oder informelle Gruppen können keine Förderung erhalten.

Die eingereichten Ideen werden online gestellt und können von einer breiten Öffentlichkeit kommentiert und bewertet werden. Die drei beliebtesten Projekte werden im Rahmen des „Community Awards“ mit 5.000 Euro, 3.000 Euro und 2.000 Euro belohnt, unabhängig von der Entscheidung der Jury.

Zwischen März und Juni 2016 werden die Ideen von der Jury bewertet. Die 12 Einrichtungen mit den besten Vorschlägen werden im Juni zu einem Advocate Europe-Netzwerktreffen eingeladen, bei dem die Förderbedingungen im Einzelnen festgelegt und die Förderverträge unterschrieben werden. Die Ideen können eine Förderung von maximal 50.000 Euro bekommen.

Die Umsetzung der geplanten Projektideen beginnt zu diesem Zeitpunkt und muss bis März 2017 abgeschlossen sein.

Weitere Informationen finden Sie unter https://advocate-europe.eu/de

 

Neues Projekt des AEDE

Hier eine kurze Information zu einem AEDE Projekt:

I am pleased to inform you about the stage of the project : Multicultural Schools "Enhancing Cultural and Linguistic Treasure of Europe through Teachers"

The project started by consulting teachers of partner’s countries, on what basis was a questionnaire drafted by a group of researchers at the University of Catania, Italy.

Currently, the questionnaire is being tested, and, in a few days, teachers from all European countries will be asked to answer the questionnaire online.

The purpose of this approach is to find out the needs of the teachers in their work with children coming from different cultural backgrounds (children of migrants, mixed couples, ethnic minorities).

You can find more information on the project site:

http://www.multicultural-schools.eu/

We would appreciate that, as AEDE sections, you would have the kindness to make visible this link on your site.

You can also find us on our Facebook page:

https://www.facebook.com/MulticulturalSchoolsProject/

Feel free to visit us, your opinions, your expertise and cooperation are very important to us.

 

Thema für Ortenburg XIV steht fest

Das diesjährige Ortenburg Seminar findet unter dem Thema 

Europäische Union 2016 – Ende der Solidargemeinschaft?

60 Jahre EBB (Europäischer Bund für Bildung und Wissenschaft) –

60 Jahre Förderung des europäischen Gedankens in Erziehung- und Bildung

statt. Der EBB freut sich schon jetzt auf alle Teilnehmer_innen und Gäste und informiert Sie regelmäßig ab dem Sommer 2016 auf der Ortenburg Seite unserer Homepage über das Programm, Unterkünfte, ...