Gemeinsame Wissens- und Kompetenzgrundlage über Europa (2011)

Der EBB-AEDE beteiligt sich unter der Federführung/Koordinierung des

und den folgenden Partnern

  • Europäisches Kulturinstitut Pierre Werner (IPW) in Luxemburg (Frau Sandrine Devaux und Frau Diane Krüger) und dem
  • Centrum Stosunków Międzynarodowych - Center for International Relation in Warschau http://csm.org.pl/ (Herr Alexander Szpor)

an folgendem Projekt:
Gemeinsame Wissens- und Kompetenzgrundlage über Europa
[Base commune de connaissances et de compétences sur l'Europe]


Projektzeit. 1. Januar bis 31. Dezember 2011

Das Ziel dieses Pilotprojekts ist es eine „Gemeinsame Wissens- und Kompetenzbasis über
Europa“ für Bezugspersonen von Jugendlichen zu vermitteln, die grundlegend ist für die
Ausbildung einer aktiven europäischen Unionsbürgerschaft und das in einfacher und
sachlicher Art. Mit diesem Ziel werden die Partner ein gemeinsames Curriculum erarbeiten,
das letztlich für die Bildung und Ausbildung dieser Bezugspersonen benutzt wird, die
wiederum im Rahmen ihrer Arbeit dieses Wissen an die Jugendlichen weiter geben. Dieser
Multiplikatoreneffekt wird es erlauben, die Jugendlichen weitgehend für ihre Verantwortlichkeiten
als Unionsbürger zu sensibilisieren. Für die Bezugspersonen und die Jugendlichen
wird das Projekt Europa nahe bringen und konkret werden lassen und dazu beitragen, dass
sie ein wirkliches Gefühl der europäischen Zugehörigkeit erwerben.
Dieses Projekt hat hauptsächlich die Form von Arbeitsgruppen und des multinationalen
Austausches zwischen Experten, um so ein gemeinsames Curriculum zu erstellen. Dieses
wird von den vier Partnern definiert, verfasst, eingeschätzt und dann von einem
unabhängigen Experten evaluiert werden. Diese gemeinsame Arbeit zwischen
Organisationen der Zivilgesellschaft aus verschiedenen Ländern wird das unentbehrliche
interkulturelle Verständnis begünstigen, um die nationale Sichtweise in den Überlegungen
zur Unionsbürgerschaft zu überschreiten.
Der Inhalt des Projekts wird in drei Bereiche gegliedert:
· ein historischer Bereich mit den Grundlagen der europäischen Konstruktion,
· ein Abschnitt über die gemeinsamen Werte Europas und die Rechte und Pflichten der
europäischen Bürger und ein Bereich
· „Leben in Europa“, der auf die europäischen Institutionen und auf die europäischen
Mobilitätsprogramme ausgerichtet ist.